Auszeichnungen

  • 2. Preis für das Kurzstück 2550 beim Kurzdokuwettbewerb des Dokublogs (Swr) auf dem DOKKA-Festival 2018

  • 2. Preis für Dummrum beim Berliner Hörspielfestival 2018.

  • 2. Preis für Kein Blut sehn beim Dokka Festival Karlsruhe 2017, Kategorie Kurzdoku.

  • 2. Preis für Stechen, Brennen, Hobeln beim Berliner Hörspielfestival 2017.

  • Die Lücke wurde für den ARD-Kurzhörspiel-Preis Pinball 2016 nominiert.

  • 1. Preis/ Jurypreis für La vie en rose – Vom Leben und Überleben in Paris beim Berliner Hörspielfestival 2015 (Kategorie Langhörspiel).

  • Stipendium der Film- und Medienstiftung NRW für neues Hörspiel Steigen, nicht fallen 2013/14.

  • Kopfproblem wurde für den ARD-Kurzhörspiel-Preis Premiere im Netz 2012 nominiert.

  • Akkordeonistenvernichtung wurde für den track‘ 5- Hörspielpreis des ORF 2012 nominiert.

  • Salzwasser wurde für den ARD-Kurzhörspiel-Preis Premiere im Netz 2011 sowie für den Kurzhörspielpreis des Berliner Hörspielfestivals 2012 nominiert.

  • 1. Preis/ Jurypreis für Hundelebensberatung beim Leipziger Hörspielsommer (Kategorie Beste Geschichte) 2009.

  • 1. Preis/ Jurypreis für Hundelebensberatung beim Berliner Hörspielfestival (Kategorie Langhörspiel) 2009.

  • 1. Preis für Dreck beim Kurzhörspielwettbewerb des ORF 2009.

  • 2. Preis für Ganz neue Männer beim Berliner Hörspielfestival 2008.

  • Idiot des Jahres wurde für den ARD-Kurzhörspiel-Preis Premiere im Netz 2007 nominiert.

  • 1. Preis für Gelöst, entspannt und locker beim Hörspielwettbewerb der Leipziger Buchmesse 2007.

  • 2. Preis für Taxi beim Plopp-Award/ Akademie der Künste 2004.

  • 1995 Senats-Stipendium für Tonstudio-Aufnahmen/ ehemaliger Berliner Senatsrockwettbewerb.